Radon in Nordrhein-Westfalen

Radon Messgerät, Exposimeter
Inhaltsseite

Wie wird Radon gemessen?

Um festzustellen, wie viel Radon im Boden oder in einem Gebäude vorhanden ist, muss man das Radon messen. Mit sogenannten Exposimetern ist eine Messung in Gebäuden für jeden einfach und kostengünstig durchzuführen. Geprüfte Messlabore bieten qualitätsgesicherte Messmethoden an. Radonfachpersonen haben darüber hinaus spezielle Radonmessgeräte, mit denen sie schnell und sicher feststellen können, wo das Radon in ein Gebäude eindringt. Auch Radonmessungen in der Bodenluft werden in der Regel von entsprechenden Fachpersonen durchgeführt.
Symbolbild: Schutzmaßnahmen Radon. Eine Hand öffnet ein Fenster
Inhaltsseite

Welche Schutzmaßnahmen gibt es?

Die einfachste Methode um die Konzentration von Radon in der Raumluft zu verringern, ist regelmäßiges und intensives Lüften. Bei stark erhöhten Radonwerten in bestehenden Gebäuden können bauliche Maßnahmen helfen, wie etwa eine Lüftungsanlage oder das Abdichten von Öffnungen zum Boden, damit das Radon schwerer in das Gebäude eindringen kann. Für Neubauten ist es sinnvoll, den Schutz vor Radon von Anfang an in die Bauplanungen einzubeziehen.